Rhein-Neckar-Kreis

Günter Hirsch

Kreisverbandsvorsitzender:
Günter Hirsch
guenter-hirsch@gmx.de

Nächste Kreisversammlung:
8. Oktober 2019
17:00 Uhr Gasthof "Löwen", Eppelheim

Kreisversammlung 2018

Die Kreisversammlung des Kreisverbands Rhein-Neckar-Kreis fand am 16. Oktober 2018 wieder in Eppelheim bei Heidelberg statt. Kreisvorsitzender Günter Hirsch konnte die Kollegen und den Geschäftsführer unseres Verbandes, Harald Gentsch, im Gasthof „Zum Goldenen Löwen“ in Eppelheim herzlich willkommen heißen. Im Mittelpunkt seines berufspolitischen Vortrags stand das 125-jährige Verbandsjubiläum, das im April dieses Jahres in Stuttgart in feierlichem Rahmen begangen wurde. Hierüber wurde ausführlich an anderer Stelle der Verwaltungszeitung berichtet (Ausgabe Nr. 2 vom Mai 2018). Hervorgehoben werden müssen in diesem Zusammenhang die weiterhin auf der Tagesordnung stehenden berufspolitischen Forderungen unseres Verbands. Harald Gentsch hat die wichtigsten dieser Forderungen vorgetragen und auch begründet:
- Anhebung der Eingangsämter in allen drei Laufbahngruppen
- Angleichung der wöchentlichen Arbeitszeit von 41 Std. im Vergleich zum Tarifbereich mit 39,5 Std.
- Reduzierung des Beihilfesatzes von 70 % auf 50 %
- Überarbeitung von Besoldungsstrukturen und Besoldungstabellen aufgrund des Gutachtens von Frau Prof. Gisela Färber
- Höhe der Pension im Vergleich zur sog. Eckwertrente
- Streikverbot (Urteil des Bundesverfassungsgerichts vom 12.06.2018)
- Bürgerversicherung und sog. Hamburger Modell
- Mütterrente im Beamtenbereich.
Die anwesenden Mitglieder konnten diese Forderungen unseres Verbandes, die auch vom Beamtenbund Baden-Württemberg mitgetragen werden, voll unterstützen.
Ein weiterer Tagesordnungspunkt war die Ehrung von langjährigen Verbandsmitgliedern. So konnten auch in diesem Jahr wieder einige Kolleginnen und Kollegen für ihre Treue zum Verband ausgezeichnet werden. Einer davon, nämlich Kollege Michael Benda aus Eppelheim, war bei der Kreisversammlung anwesend. Er ist seit 25 Jahren Mitglied in unserem Verband und ist bei der Stadt Eppelheim in leitender Funktion beschäftigt. Die nicht anwesenden Kolleginnen und Kollegen werden noch auf postalischem Wege gewürdigt und zwar für: 40 Jahre Mitgliedschaft: Gerhard Gamber, Nußloch, Johanna Kraus, Hockenheim 50 Jahre Mitgliedschaft: Wolfgang Loser, Wald-Michelbach Gabriele Sidar, Hockenheim.
Leider mussten wir dieses Mal von vier Kollegen Abschied nehmen: Kollege Klaus-Peter Ruf aus Lobbach, Kollege Dieter Wirth aus Rauenberg, Kollege Peter Bühler aus Hockenheim, Kollege Hans-Peter Krawutschke aus Heidelberg. Kollege Ruf war von 2007 bis 2015 stellvertretender Kreisvorsitzender im Rhein-Neckar-Kreis und hat sich für unseren Verband verdient gemacht. In seiner Heimatgemeinde Lobbach war er über 40 Jahre Gemeinderat und davon auch viele Jahre stellvertretender Bürgermeister. Die verstorbenen Kollegen waren alle langjährige Verbandsmitglieder, wir werden sie vermissen und in guter Erinnerung behalten.
Kollege Gentsch ging auch noch auf die Mitgliederstatistik unseres Kreisverbands ein. Erfreulich ist, dass im Jahr 2017/18 (bis Okt. 2018) wieder 36 neue Mitglieder insbesondere durch die Werbeaktionen an unseren Hochschulen gewonnen werden konnten. Der Kreisverband Rhein-Neckar-Kreis hat jetzt 253 Mitglieder (Stand: Okt. 2018), davon 115 Kolleginnen und 138 Kollegen. Das Durchschnittsalter liegt bei 40 Jahren. Acht Mitglieder sind aus dem Verband ausgetreten, also ein Plus von 28 Mitgliedern. Auf diese positive Entwicklung dürfen wir ruhig ein bisschen stolz sein. Andere Verbände, Gewerkschaften, Vereine, Parteien und Kirchen haben alle mit sinkenden Mitgliederzahlen zu kämpfen. Zum Abschluss der Kreisversammlung dankte Kreisvorsitzender Hirsch unserem Verbandsgeschäftsführer Harald Gentsch für sein Kommen und seine interessanten Ausführungen. Anschließend ging man zum gemütlichen Teil des Abends über.                                                                        Günter Hirsch

Der anwesende Jubilar Michael Benda (25 Jahre) zusammen mit dem Verbandsgeschäftsführer Harald Gentsch (links) und dem Kreisvorsitzenden Günter Hirsch (rechts).


  • Zur Startseite